Jurybewertungen

Der Start Green Hackathon prämiert die besten Einreichungen für die Kategorien: Bestes Business Modell und Innovation + Nachhaltigkeit. Dabei werden eure Einreichungen nach verschiedene Kriterien beurteilt. Es werden sowohl die Idee wie auch das entwickelte Business Model Canvas und die weiteren eingereichten Unterlagen für die Entscheidung bewertet. Es werden insgesamt  Geld- bzw. Sachpreise im Wert von 3900 € vergeben. Zudem besteht für die Gewinnerteams die Chance mit den Unternehmen weiter an den Ideen zuarbeiten.

  • Erfolgspotential
    Bewertung der Bereiche: Präsentationsvideo und Team, Mehrwert für den Kunden, Marktattraktivität,  Alleinstellungsmerkmal und Nachhaltigkeit

  • Machbarkeit
    Technisch umsetzbar, wirtschaftlich, rechtskonform, Markteintritt und Umweltaspekte

Jurymitglieder sind:

 

Christian Jochemich

Marktmanagement und Innovation

Fachbereichsleiter Innovations- und Veränderungsmanagement

Energieversorgung Mittelrhein AG

 

Horst Meierhofer

Geschäftsführer

Landesverband der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz e.V.
 

Prof. Dr. Marcus Sidki

Professur für Volkswirtschaftslehre und Statistik
Präsidiumsbeauftragter für Forschung und Transfer

Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen

 

Prof. Dr. Christina Stadler

Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Fachgebiet Entrepreneurship

Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen

 

Cornelia Reuter

Leiterin Unternehmensentwicklung

Technische Werke Ludwigshafen AG

 

Philipp Held

Prokurist

Wasserversorgung Rheinhessen-Pfalz GmbH


Das aus EFRE-Mitteln und Landesmitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (MWVLW) geförderte Projekt iHack RLP University Start-up Hackathon on Infrastructure bietet  eine spezielle Eventreihe zur Gründungssensibilisierung an, die interessierte und gründungswillige Studierende unterschiedlichster Fachrichtungen rheinland-pfälzischer Hochschulen zusammenbringt.