Abschlusspräsentation Projekt iHack RLP

Nach zweieinhalb Jahren möchten wir einen Rückblick auf das Projekt nehmen und Ergebnisse aus den Untersuchungen vorstellen sowie einen Ausblick wagen.

 

Herzlich eingeladen sind, die an der Projektumsetzung beteiligten Firmen, Verbände, Mentorinnen und Mentoren, weitere Netzwerkpartner, Teilnehmende sowie die interessierte Öffentlichkeit.

Zoom-Meeting beitreten

https://hwg-lu-de.zoom.us/j/68752933114?pwd=Vlcwb29kU1pxd0JybDVoQzVGVkNlZz09

 

Meeting-ID: 687 5293 3114

Kenncode: 312698

 

Unsere Datenschutzhinweise für die Nutzung von Zoom finden Sie hier:

 

https://www.hwg-lu.de/fileadmin/user_upload/hochschule/Datenschutzhinweise_Nutzung_Zoom.pdf

 

Gewinner-Teams der Challenges


Am 13.10.2021 erfolgte gegen 15 Uhr die Prämierung der Gewinnerteams beim iHack RLP Student Start-up Hack. Wir gratulieren herzlich! Danke an alle Teilnehmenden und Mitwirkenden.


„M-Tankstelle“ – Wie sieht sie aus? Und was macht sie einzigartig?

Macht die Mainzer Stadtwerke zum Tankwart! - Mainzer Netze

 

Gestalte die klimafitte Stadt! - Friedrich Naumann Stiftung

 

Mobilität im ländlichen Raum - was geht? - Fraunhofer IESE

 

 


Die Mainzer Netze forderten heraus mit dem Thema: „M-Tankstelle“ – Wie sieht sie aus? Und was macht sie einzigartig? Macht die Mainzer Stadtwerke zum Tankwart!"

 

Überzeugen konnten hier das Team Di‘Mobilis, bestehend aus Fabian Kämmerer, Lea Kunz und Raghul Babu. Das Geschäftsmodell erhielt den 1. Preis und überzeugte durch ihr Konzept mit vielseitigen Funktionen der Zukunftstankstelle und dem regionalen Bezug zur Stadt Mainz. 2. Platz belegte das Team Skyliner mit Maryam Arabshabi, Sina Esfahani, Veronika Ianutan und Magarita Kuksa. Sie entwickelten einen innovativen Ansatz zur Multi-Mobilität im Zusammenhang mit neuartigen Parkhäusern.

 

Die Friedrich-Naumann-Stiftung forderte auf: "Gestalte die klimafitte Stadt!" innerhalb eines neu entstehenden Stadtquartiers. Der 1.Preis erhielt, das besonders gelungene Modell einer vernetzenden App von Gebäuden und Menschen, das Team Naturistic, mit den Teammitgliedern Caroline Pereira, Ketlin Jennifer Phillips, Priyanka Tandon und Juan Umana. Das Team Looter, bestehend aus Janosch Ott, Marco Kiesewalter und Johannes Thelen, erhielt für den Ansatz der smarten Zisterne mit dem verbundenen Quartierskonzept den zweiten Preis.

 

Das Fraunhofer Institut IESE richtete den Fokus auf die ländliche Region mit dem Thema "Mobilität im ländlichen Raum- was geht?" Die Bewertung der eingereichten Lösung des Teams NahNetz führte zum Sonderpreis „Product Branding“, der sehr gute Ansätze zur Umsetzung und eine gelungene Präsentation enthielt sowie auch einen Ansatz wie eine Systemarchitektur zur Einbindung von Künstlicher Intelligenz aussehen müsste. Teammitglieder sind Alexander Berner, Anna Mavromanoli, Christopher Roos, Daria Chykova und Konstantin Heep.

 

iHack RLP - Was ist das?

Der  iHack RLP ist ein Start-up Hackathon,  bei dem eigene Lösungen (Geschäftsmodelle) für Challenges (Herausforderungen) im Team entwickelt werden. Hierzu erhaltet ihr auch Unterstützung von Mentor*innen für Business Model Canvas und Expert*innen zu den Fachthemen.

 





Warum soll ich mitmachen?

Der iHack RLP ist eine Chance unsere Partnereinrichtungen  und deren Herausforderungen  im (Geschäfts-)alltag  kennenzulernen. Durch die Challenge Themen kannst du deine Kreativität ausprobieren.

  • Erfahre mehr über smarte Infrastrukturen bei Energie, Umwelt und Mobilität in unserer Region
  • Entwickle deine IDEEN FÜR MORGEN
  • Intensiviere dein Wissen über Business Model Canvas und
    kollaborative Tools
  • Lerne wie man Projekte schnell, mit wenig Chaos und Kreativität realisiert
  • Vernetze dich mit anderen Kreativen
  • Pitche deine Idee erfolgreich
  • Gewinne tolle Preise

Wie läuft der Start-up Hackathon ab?

Der Start-up Hackathon hat verschiedene Phasen. Einen kurzen Überblick verschafft euch die folgende Grafik.Den genauen Ablauf des Events findet ihr im Zeitplan.

 

Tag 1                     

Der Start-up Hackathon startet mit einem Onlinecall/Livestream und alles dreht sich um die Challengevorstellung, Teamfindung und Ideengewinnung :-)!

 

Tag 2               

Im Ideenmarkt wird sich über die Projekte ausgetauscht, feste Teams werden angemeldet. Es gibt zu Business Model Canvas einen Input und das Modellieren beginnt.

 

Tag 3                 

Das Pitchvideo wird erstellt. Unterlagen werden hochgeladen.

 

Tag 4                   

Die Jury tagt und tauscht sich aus.

 

Tag 5                      

Die Gewinnerteams werden nachmittags um 15 Uhr prämiert!



Das Format iHack RLP


Während ein klassischer Hackathon eine Entwicklungsveranstaltung von Teams im IT-Bereich ist, ist unser Start-up Hackathon eine Veranstaltung, um die Team- und Lösungsfindung mit Ideen aus den verschiedensten Fachdisziplinen voranzutreiben. Dabei können auch erste Gründungsideen entstehen, die ihr nach der Veranstaltung weiterentwickeln könnt.

Gemeinsam ist das Ziel, innerhalb der Dauer der Veranstaltung von drei Tagen nützliche, kreative und innovative  erste Protoypen von Produkten oder Prozessen zu erstellen  und damit Lösungsansätze für reale Problemstellungen zu finden.

 

 

 

 

 

Verschiedene Menschen stilisiert dargestellt.

Mit diversen Teams zur Ideenfindung
Unser Format iHack RLP hat den Fokus auf Infrastruktur gelegt, da sich in urbanen und ländlichen Strukturen mit der umfassenden Klammer der Digitalisierung in den Megatrendbereichen Mobilität und Neo-Ökologie (Umwelt und Energiewesen) große Veränderungen für die Wirtschaft und für die Gesellschaft abzeichnen.  Diese Veränderungen sind auch die Chancen für neue Geschäftsmodelle und Start-ups. Je vielfältiger die Teams, desto innovativer der Ansatz, der eine Weiterentwicklung zur Smart City oder zum Digitalen Dorf bedeutet.


Welche Teamrollen gibt es beim Start-up Hackathon?

Beispielhaft haben wir verschiedene Typen aufgeführt. Meist passt nicht nur eine Rolle, aber die Zuordnung macht es am Anfang leichter, dass sich Teammitglieder zusammen finden.

Ideengenerator*in

Du bist vielseitig interessiert, lernst gern Neues und Ideen dazu fallen dir nach kurzer Zeit wie Schuppen aus den Haaren.

 

Marketer*in

Vertrieb, Werbung und Marketing sind deine Welt. Du vermittelst gerne die ökonomische Sicht der Dinge und kannst mit Zahlen, Daten Fakten begeistern.

 

Designer*in

Farben, Formen und Funktion sind kein Widerspruch, sondern ergänzen sich. Du liebst es modernes Design für Produkte und Dienstleistungen zu entwerfen.

 

Ingenieur*in

 Naturwissenschaften und Technik gehören für dich zusammen. Du verstehst
 die physikalischen Grenzen hinter der Technik und entwickelst darauf aufbauend neue Systeme.

 

Datenwissenschaftler*in

Du liebst große Datenmenge, die du clusterst, analysierst und interpretierst und für neue Verwendungen nutzt.

 

Über-den-Tellerrand-blicker*in

Du bist Sozial-, Geistes- oder Sonstwaswissenschaftler? Du passt in kein Raster, aber du weißt, dass du den Überblick über ein Projekt behältst und die Arbeit gut strukturierst. Zudem hast du Lust eine andere Perspektive einzubringen.

 

Weitere Infos gibt es auch bei den FAQs.

Folgt uns auch auf Instagram unter: mein.startuphack

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Fotos: Colourbox.de, HWG LU

Das aus EFRE-Mitteln und Landesmitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (MWVLW) geförderte Projekt iHack RLP University Start-up Hackathon on Infrastructure bietet  eine spezielle Eventreihe zur Gründungssensibilisierung an, die interessierte und gründungswillige Studierende unterschiedlichster Fachrichtungen rheinland-pfälzischer Hochschulen zusammenbringt.